RAW CAKE MIT HIMBEEREN

ergibt 1 großes Kuchenblech
30 min (+ Einweichzeit der Cashew’s und Kühlzeit)
mittel
vegan
glutenfrei
gute Fettquelle

ZUTATEN

BODEN

  • 200 g Medjool-Datteln
  • 400 g Haferflocken (glutenfrei)
  • 1 EL Honig oder Ahornsirup
  • 50 g Kokosöl, vegane Butter oder Butter
  • 1/2 TL Salz

VANILLE FÜLLUNG

  • 2 Päcken Agar Agar (30 g)
  • 200 ml Wasser
  • 500 g Cashewkerne, Übernacht in Wasser eingeweicht (mind. 12 Stunden)
  • 10 ml Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 240 g Erythrit, z.B. von Xucker oder anderen Süßstoff
  • 200 ml Mandelmilch
  • 1 TL Vanille Pulver

HIMBEER FÜLLUNG

  • 2 Päcken Agar Agar (30 g)
  • 200 ml Wasser
  • 400 g Cashewkerne, Übernacht in Wasser eingeweicht (mind. 12 Stunden)
  • 20 ml Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Erythrit, z.B. von Xucker oder anderen Süßstoff
  • 270 ml Mandelmilch
  • 280 g Himbeeren, gefroren oder frisch

SONSTIGES

  • 200 g Himbeeren + welche zur Dekoration
  • Thermomix oder Hochleistungsmixer
  • Backform der Größe 42 x 29 x 4 cm, z.B. von Dr. Oetker
  • Kokosöl für die Form
Einweichen der Cashewkerne für mind. 12 Stunden
Kühlzeit des Kuchens mind. 6 Stunden

STEP BY STEP ANLEITUNG

  1. Nimm einen großen Messbecher und fülle 500 g Cashewkerne hinein (für die Vanille Füllung). Gieße nun so viel kaltes Wasser hinein bis der Messbecher fast voll und die Cashewkerne ausreichend mit Wasser bedeckt sind.
  2. Das gleiche machst du mit den 400 g Cashewkernen für die Himbeer Füllung.
  3. Lass die Cashewkerne für mindestens 12 Stunden in dem kalten Wasser einweichen.
  4. Falls du keine Medjool Datteln bekommst oder deine Datteln nicht sehr weich sind, weiche sie genauso wie die Cashews in Wasser ein. Hierfür sollten 30-60 Minuten reichen. Nach der Einweichzeit kannst du die Datteln abseien.

BODEN

  1. Gib alle Zutaten für den Boden in den Thermomix / Hochleistungsmixer und mixe sie ca. 5 min zu einem Teig. Der Teig sollte fettig und nicht trocken sein.
  2. Fette die Backform mit etwas Kokosöl aus und verteile den Teig gleichmäßig darauf.
  3. Drücke den Teig mit deinen Händen gleichmäßig fest. Es sollte eine glatte Oberfläche ohne Risse entstehen.

VANILLE FÜLLUNG

  1. Gib die zwei Päckchen Agar Agar mit 200 ml Wasser in deinen Thermomix. Schalte ihn auf 6 min, Varoma und Stufe 1. Falls du keinen Thermomix hast, gib die Zutaten in einen kleinen Kochtopf und befolge die Packungsanleitung.
  2. Währenddessen kannst du die Cashewkerne abseien und mit kaltem Wasser nachspülen.
  3. Nachdem das Agar Agar für mindestens 2 min gekocht hat, kannst du alle anderen Zutaten dazu geben und langsam bis auf Stufe 10 schalten. Lasse deinen Thermomix für 5 min auf Stufe 10 (höchste Stufe). Falls du keinen Thermomix hast, gib das aufgekochte Agar Agar und alle restlichen Zutaten in einen Hochleistungsmixer und mixe es zu einem glatten Teig.
  4. Fülle die fertige Füllung über den Teig und verstreiche sie gleichmäßig.
  5. Gib in gleichmäßigem Abstand 200 g Himbeeren auf die Vanille Füllung und drücke sie leicht in die Füllung ein.

HIMBEER FÜLLUNG

  1. Verfahre mit dem Agar Agar gleich wie bei der Vanille Füllung.
  2. Hat dein Agar Agar mindestens 2 Minuten geköchelt, kannst du die Cashewkerne abseien und mit allen restlichen Zutaten in deinen Thermomix / Hochleistungsmixer geben und ebenfalls langsam auf Stufe 10 schalten. Mixe auch die Himbeer Füllung für 5 Minuten auf höchster Stufe.
  3. Gib die Füllung vorsichtig über die Vanille Füllung und pass auf, dass die dort ausgelegten Himbeeren nicht verrutschen.
  4. Verstreiche die Füllung so, dass eine gleichmäßige Oberfläche entsteht.

Gib die Form für mind. 6 Stunden in die Gefriertruhe oder für mind. 12 Stunden in den Kühlschrank.

Weitere Informationen und Alternativ-Zutaten findest du weiter unten in diesem Beitrag bei den Tipps.

Ich liebe es, wenn ich weiß, dass ich leckeren Kuchen im Gefrierschrank habe und mir immer ein Stück nehmen kann.

Der Vorteil des Gefrierschrankes ist, dass du hier die Form stürzen kannst, ohne dass der Kuchen beschädigt wird. Dafür nimmst du den gefrorenen Kuchen aus dem Gefrierschrank und gießt über die Rückseite der Kuchenform heißes Wasser. Wenn du den Kuchen nun umdrehst, sollte er aus der Form “fallen”. Eventuell musst du noch mit einem Messer nachhelfen. Jetzt kannst du den gestürzten Kuchen im Kühlschrank auftauen lassen und ihn später in kleine Stückchen schneiden.

Natürlich kannst du auch eine Tarte-Form oder eine Spring-Kuchenform mit löslichem Boden oder löslichem Rand verwenden.

Ich freue mich auf deine Kreationen. Verlinke mich gerne auf Instagram @strwbrrymnt.food wenn du den Kuchen nach backst.

TIPPS

Die Backform, die ich genommen habe, ist wirklich sehr groß. Falls du eine kleinere Form nimmst, achte darauf, die Menge des Rezeptes anzupassen. Gerne kannst du mich dazu auch befragen. Außerdem sollte die Backform, die du verwendest in dein Gefrierfach oder Kühlschrank passen. Teste das am Besten vorher aus und räume dein Kühlschrank oder Gefrierfach schon mal dafür um.

Durch das Kokosöl im Boden schmeckt der Kuchen etwas nach Kokos. Falls du den Geschmack von Kokos/Kokosöl nicht magst, nimm für den Boden Margarine, vegane Butter oder Butter.

Wichtig für den Boden ist, dass du Datteln und/oder Honig und Fett verwendest. Denn ohne diese Zutaten wird er nicht klebrig und bröselt sehr stark.

Natürlich kannst du die Cashewkerne auch für 1 Stunde in heißem Wasser einlegen. Allerdings verlieren sie durch das warme Wasser wichtige Nährstoffe, die ins Wasser gelangen und nicht in deinen Kuchen. Wenn du die Cashewkerne mehr als 10 Stunden in kaltes Wasser einlegst entstehen Enzyme und diese sind wichtig für deine Verdauung. So verträgst du den Kuchen besser. Ich rate dir hier also die Cashews mindestens 10, besser 12 Stunden in kaltem Wasser einzulegen.

— NERD FACTS: Eine Nuss / ein Kern dient dem Baum als Samen. Denn sie sind dafür vorgesehen eine neue Pflanze hervorzubringen. Damit die für das Wachstum benötigten Enzyme nicht zu Früh ihre Wirkung entfalten, enthalten Nüsse sogenannte Enzymhemmer, welche nach einigen Stunden Einweichen aber abgebaut werden. Auch die in der Nuss / dem Samen enthaltenen Proteine werden durch das Einweichen für unseren Körper besser verfügbar (höhere Bioverfügbarkeit). Auch bilden sich durch das Einweichen weitere Enyzme, die den Vitamingehalt der Nuss erhöhen, da sie sozusagen das “sprießen” anfangen und der Pflanze alle Nährstoffe zum Wachsen bereitstellen. Daher rate ich dir: 12 Stunden einweichen lassen, damit du den vollen Nährstoffgehalt + bessere Verdauchlichkeit für deinen Körper genießen kannst – WIN WIN also.  —

Um ordentlich an Kalorien zu sparen und so gut es geht auf Zucker zu verzichten habe ich Erythrit zum Süßen verwendet. Natürlich kannst du auch Stevia-Pulver, Kokosblütenzucker, Reissirup oder normalen Zucker verwenden. Ich finde Erythrit als Zuckerersatz geschmacklich am Besten und verwende ihn deshalb am liebsten.

Ich habe für diesen Kuchen ausschließlich tiefgekühlte Himbeeren verwendet. Es hat dem Geschmack keinen Abbruch getan und ist wirklich eine super Alternative falls du keine frischen Früchte bekommst. Du kannst für diesen Kuchen jede andere Beerensorte verwenden die du möchtest. Außerdem eigenen sich auch Mangos für diesen Kuchen.

Den Kuchen kannst du super in kleine Häppchen schneiden und einfrieren. Er hält sich mindestens 6 Monate im Gefrierschrank.

In diesem Sinne: happy baking 🍰

PIN IT!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

LOVE THIS? TRY THESE …

Menü