ERDBEER KOKOS TARTE

serves 1 cake
25 min (+ 20 min Backzeit & mind. 6 h Kühlzeit)
leicht
vegan
ohne Gluten
ohne Industriezucker

ZUTATEN

TEIG:

FÜLLUNG:

SONSTIGES:

  • 1 Packung frische Erdbeeren (gewaschen) und Kokosraspeln für die Dekoration
  • Pürierstab
  • Tarteform mit 28 cm Durchmesser

PIN IT!

TIPP

Der Kuchen hält 3 Tage im Kühlschrank. Stückchenweise eingefroren hält er 9 Monate in der Tiefkühltruhe.

Der Kuchen lässt sich auch hervorragend mit anderen Beerensorten, wie Brombeeren, Heidelbeeren oder Himbeeren zubereiten. Für die Farbe nimm dann dementsprechend ein anderes farbliches Pulver.

Das Eiweißpulver von Power Bar ist meiner Meinung nach eines der Besten auf dem Markt. Ich habe viel probiert und war nie richtig zufrieden. Bis ich auf das Pulver von Power Bar gestoßen bin. Der Geschmack ist nicht zu künstlich und das Pulver ist super fein, so dass es eine sehr gute Löslichkeit hat. Daher absolut empfehlenswert.

STEP BY STEP ANLEITUNG

  1. Richte alle Zutaten her.
  2. Gib die Erdbeeren für die Füllung in einen mittelgroßen Topf, stelle ihn auf den Herd und schalte diesen bei mittlerer Hitze ein.
  3. Heize deinen Backofen auf 170°C Umluft vor.
  4. Jetzt gibst du alle Teig Zutaten in eine Rührschüssel und vermengst diese mit einem Handrührgerät zu einem gleichmäßigen Teig. Der Teig sollte nicht bröselig sein, falls dies der Fall ist, gib noch etwas Milch dazu. Vergiss bitte deine Erdbeeren nicht und rühre sie um, falls sie bereits zu köcheln beginnen.
  5. Verteile den Teig in deiner Tarteform und drücke ihn mit deinen Händen am Boden und dem Rand schön fest in die Form.
  6. Gib den Teig für ca. 20 min in den Backofen und lass ihn schön braun werden. Stelle dir am besten nach 17 min einen Wecker um nach dem Teig zu sehen ob er schon schön braun ist oder noch ein paar Minuten im Ofen verweilen kann. Die Backzeit des Teiges hängt von deinem Ofen ab. Wenn der Teig fertig ist, nimm ihn aus dem Ofen und lass ihn in der Form abkühlen.
  7. Währenddessen sollten deine Erdbeeren schon etwas zerfallen sein und ein bisschen köcheln. Gib nun die Dose Kokosnussmilch hinzu. Spüle die Dose mit 200 ml Wasser (also so, dass die Dose halb gefüllt ist) aus und gib dieses Wasser mit in den Topf zu den Erdbeeren.
  8. Das Ganze lässt du so lange köcheln bis die Erdbeeren zerfallen (wie z.B. beim machen einer Marmelade). Diese Zeit ist abhängig davon, ob du tiefkühl Erdbeeren oder frische Erdbeeren verwendest. 10-15 min sollten aber ausreichend sein.
  9. Wenn die Erdbeeren weich sind und zerfallen, kannst du die ganze Masse mit einem Pürierstab zu einer glatten Füllung pürieren. Alternativ kannst du das ganze auch in einen Mixer geben oder es auch von Anfang an im Thermomix zubereiten. Schalte für das pürieren deinen Herd aus.
  10. Gib nun zu der heißen pürierten Masse vorsichtig und Löffel für Löffel das Proteinpulver und das Rote Bete Pulver hinzu und rühre es ein.
  11. Schalte den Herd nun wieder bei mittlerer Hitze ein und rühre ein Päckchen Agar Agar unter. Damit Agar Agar wirkt muss es mindestens 2 min kochen. Warte also bis deine Füllung wieder kocht und lasse sie 4 min unter rühren kochen, damit das Agarpulver seine Wirkung entfalten kann.
  12. Schalte den Herd aus und lass deine Füllung im Topf etwas abkühlen. Beim Abkühlvorgang entsteht oben auf der Füllung eine Haut. Falls du diese Haut nicht möchtest, dann warte mit dem Umfüllen in die Tarteform für ca. 30 min. In diesen 30 min solltest du die Füllung alle 7 min umrühren um eine Hautbildung zu verhindern. Nach den 30 min kannst du die Füllung in die Tarteform gießen. Falls dich diese Haut nicht stört, kannst du die Füllung direkt in die Tartform füllen und den Kuchen kalt stellen.
  13. Lasse den Kuchen im Kühlschrank für mind. 6 Stunden erkalten. Besser ist es ihn über Nacht im Kühlschrank zu lagern.
  14. Nimm nun den Kuchen aus dem Kühlschrank und aus der Form. Hierfür eignet sich am Besten eine Form mit einem losen Boden. Bei dieser hast du keine Probleme den Kuchen aus der Form zu holen.
  15. Zum Dekorieren des Kuchens eignen sich frische Erdbeeren, Kokosflocken und/oder -raspeln, weiße Schokolade oder gepuffter Quinoa.

 

Ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Nachmachen. Verlinke mich gerne bei deinen Kreationen auf Instagram @strwbrrymnt.food. Falls dir mein Rezept gefällt, lass gerne ein Kommentar da.

Liebe Grüße, Pia

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

LOVE THIS? TRY THESE …

Menü